Yoga
in Dresden und
im Müglitztal

Wir Angebote Termine Links Kontakte Impressum
 
 Wir stellen uns vor
 Mirka

Bühnentänzerin (Fachschule für Tanz Leipzig),
freiberufliche Choreografin,
Entspannungskursleiterin (BYVG),
Dipl. DTB-Ausbilderin,
Nordic Walking Übungsleiterin,
ärztlich geprüfte Yogalehrerin,
Mitglied im Bund der Yoga Vidya Lehrer
Mitglied in der "Dresdner Gemeinschaft zur Förderung von Yoga und Ayurveda e.V."


Mit 4 Jahren entdeckte ich meine Leidenschaft zum Tanz. Nach dem Ballettstudium folgte meine Solokarriere an den Landesbühnen Sachsen. Als ich diese aus gesundheitlichen Gründen beenden musste, brach für mich eine Welt zusammen. Ich begann Tanz für Laien zu unterrichten.

Meine Weiterbildungsseminare im Tanz führten mich bis nach New York. Darüber hinaus ließ ich mich in Pilates, Mental Balance, Callanetics, Wirbelsäulengymnastik, Nordic Walking, Aerobic, Tae Bo, Taekwondo ausbilden.
Im Yoga fand ich eine Form von Bewegung, Atmung und Entspannung, die zu einem wundervollen Ersatz für meine Leidenschaft wurde.

Die Bedeutung des Yoga - die Einheit von Körper, Geist und Seele - erlebe ich jedes Mal aufs Neue und führt mich immer wieder zum ganzheitlichen Wohlbefinden.
Wenn ich Yoga lehre, bin ich dankbar und glücklich, dass ich das Geschenk Yoga an andere weitergeben kann.
 Rainer

Dipl. Ingenieur,
Yogalehrer (BYV),
Mitglied im Bund der Yoga Vidya Lehrer und in der Dresdner Gemeinschaft zur Förderung von Yoga und Ayurveda e.V.


Die Tür zum Yoga öffnete mir Mirka. Es mussten allerdings mehr als 40 Lebensjahre vergehen, ehe ich vor dieser Tür stand. Zuvor habe ich Maschinenbau studiert, Heizwerke projektiert und Energiekonzepte erarbeitet.
Ich war Abteilungsleiter in einem großen Wohnungsunternehmen und in der öffentlichen Verwaltung. Nicht zuletzt hatte ich Anteil an der Erziehung von zwei inzwischen erwachsenen, sehr gut geratenen Kindern. Höhen und Tiefen gehören zu meiner Lebenserfahrung. Ich kenne die Verschiedenheit der Menschen und fühle mich im Umgang mit den meisten von ihnen pudelwohl. Wichtiger aber noch ist, dass ich mich selbst kennen gelernt habe und mich akzeptieren kann, wie ich bin.

Ich sehe mich nicht als Aussteiger, lasse mich nicht treiben und stehe mit beiden Füßen fest auf dem Boden der Realität. Yoga hilft mir dabei, mir selbst treu zu bleiben.

Zu meinen größten Freuden gehört es, wenn ich die Menschen mit meinem Yogaunterricht glücklicher und zufriedener mit sich selbst machen kann. Im Juni 2010 habe ich das Yogahaus Dresden in der Loschwitzer Straße 7 eröffnet, in dem ich vorwiegend unterrichte.
 
Start Besuchen Sie auch www.yogahaus-dresden.de  zurück